– alt –

 Der Osten wirbt auf mich seit Jahren einen besonderen Reiz aus. Vermutlich liegt das an den zahlreichen verschiedenen Kulturen auf sehr engem Raum, die sich mit Jedermann‐Verkehrsmitteln einfach bereisen lassen. So habe ich mich in den letzten Jahren bis zum Ural, nach Zentralasien (u.a. Kirgisien) und mehrfach in den Mittleren Osten (Iran) herangetastet. Die Neugier ist nach wie vor ungebremst und ich frage mich: Welcher Menschenschlag erwartet mich dahinter? Wie sieht es dort aus?

Seit Mitte Oktober 2015 befinde ich mich nun auf großer Reise: Nach dem Iran erkunde ich Pakistan, Indien, Sri Lanka und Bangladesch. Anschließend fahre ich weiter nach Myanmar, Thailand und Malaysia. Es folgen u.a. Vietnam, China und Korea. Japan ist der östlichste Punkt meiner Reise. Über Russland geht es dann zurück nach Deutschland.

Wo genau ich wann langreise, habe ich auf einer Landkarte mittels Tripline dokumentiert. Die Reisedaten werde ich regelmäßig aktualisieren. Hier ist der Link:

www.tripline.net

Reiseroute
Meine Reiseroute

Mein Ziel ist weniger, die großen Attraktionen der Länder (und damit die Touristenmagneten) zu besuchen. Vielmehr bin ich neugierig auf das Leben der Einheimischen: Was denken die Menschen? Wie schaffen sie es, trotz des (oft) deutlich niedrigeren Standards ihr Leben zu bestreiten? Außerdem interessiert mich die Landschaft und die Umwelt der jeweiligen Länder. Unter anderem aus diesen Gründen ist der Weg das Ziel meiner Reise. Alle Strecken werden – sofern möglich – auf dem Land‐ und Seeweg zurückgelegt.
Für die Realisierung dieses Traumes habe ich 10 Monate eingeplant. Wo ich gerade stecke und was ich erlebe, veröffentliche ich auf diesem Blog.

Viel Spaß beim virtuellen Mitreisen und Mitfiebern,

Euer Ferry